Samstag, 28. Februar 2015

[Rezension] City of Ashes - Cassandra Clare

City of Ashes

Cassandra Clare
Verlag: Arena
Reihe: Chroniken der Unterwelt, Band 2
Hardcover
480 Seiten
ISBN: 978-3401061337
Kaufen: Verlag, Amazon










Inhalt

Nun, da Clary weiß, dass sie Schattenjägerblut in sich hat, wünscht sie sich nichts mehr herbei als ihr altes, ruhiges Leben.
Zurück in eine Zeit ohne Dämonen, Schattenwesen und Valentin – ihren Vater, der abtrünnige Schattenjäger, der den Rat stürzen will.
Doch als Jace, ihr Bruder in Gefahr gerät, lässt sie alles liegen um ihm zu Hilfe zu eilen. Im Kampf gegen Valentin und seine Dämonen akzeptiert sie ihr Schattenjägerdasein und eine neu entdeckte Fähigkeit.

Meine Meinung

Nachdem ich Band 1 der Chroniken der Unterwelt verschlungen hatte, musste ich direkt mit Band 2 weitermachen, weil ich wissen wollte wie es weitergeht.
Die Handlung knüpft direkt an City of Bones an, keine Rückblenden oder sonst etwas, das einen aufhält. Praktisch für mich, weil ich die Geschichte noch frisch im Kopf hatte, vielleicht nicht ganz so praktisch, wenn es eine Weile her ist, seit man den Vorgänger gelesen hat. Jedenfalls rutscht man direkt rein in erneute spannende Handlungsstränge. Dieses Mal liest man auch etwas häufiger aus der Sicht von Jace oder anderen, was mit gut gefallen hat, aber natürlich hat Clary weiterhin den Löwenanteil. Schön fand ich auch, dass man in City of Ashes mehr über die verschiedenen Schattenwesen-Arten erfährt, z.B die Feen, die zwar nett aussehen, aber ganz schön hinterhältig sind. Auch die Charaktere, denen im ersten Band nicht so viel Platz eingeräumt wurde, bekommen dieses Mal mehr Aufmerksamkeit. Alec, den ich in City of Bones noch nicht recht einschätzen konnte, mag ich mittlerweile sehr gerne. Ebenso wie Magnus Bane, der in hier viel Platz bekommen hat. Auch gefallen hat mir, dass Simon sich…nun…nennen wir es entwickelt und damit garantiert noch wichtig werden könnte.
Auch die Beziehungen zwischen den einzelnen Protagonisten wurden wieder schön dargestellt, teilweise muss man einfach mitfühlen.
Und endlich, endlich gab es jemanden, den ich hassen konnte. Das ist mir so im Nachhinein aufgefallen. In City of Bones hat mir so jemand gefehlt. Klar, da gibt es Valentin, aber den konnte ich einfach nicht richtig hassen. Mittlerweile verabscheue ich ihn, aber hassen kann ich ihn immer noch nicht. Aber diese Inquisitorin… also der hätte ich zwischenzeitlich ja schon gerne mal ordentlich eine geschmiert. Klar jeder hat so seine Beweggründe etwas zu tun, so auch sie. Aber trotzdem. Die Frau ging gar nicht.
Die Geschichte war wieder wirklich spannend, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, aber dieses Mal hätte ich mir doch zwischendrin einfach mal eine Verschnaufpause gewünscht in der Handlung. Es ging von einer Katastrophe zur nächsten. Da hab ich mich dann irgendwann ein wenig gehetzt gefühlt, als würde ich selber mit Clary und ihren Freunden durch die Stadt rennen. Dafür waren die Orte der einzelnen Geschehnisse wieder sehr schön und interessant gewählt, gerade der Endkampf.
In City of Ashes zeigt die Autorin, dass sie Detailreichtum doch drauf hat. Der hat mir in Band 1 ja etwas gefehlt. Aber gerade die Dämonen-Beschreibungen haben mir wirklich gefallen.

Fazit

Alles in allem wieder ein sehr gelungener Teil der Reihe. Erneut gib es sehr viele Emotionen in die man sich gut hineinversetzen kann. Dieses mal noch Action geladener als der Vorgänger. Ich freue mich schon darauf den dritten Teil zu lesen! Da es mir einfach an Verschnaufpausen gefehlt hat, aber ich sonst wirklich begeistert bin, gibt es einen halben Stern abgezogen, also insgesamt 4,5 von 5 Sternen.


Kommentare:

  1. Huhu!

    Wie geht's dir mittlerweile mit der Reihe? Ich hab vor einem Jahr den ersten Band gelesen, hatte aber dann die weiteren nicht da - und dann ist es irgendwie liegengeblieben ... Jetzt, wo ich diesen Sommer täglich für ein Praktikum bei Epluse hin- und herpendeln muss, wollte ich anfangen, genau solche Bücher "aufzuarbeiten". Mal sehen, wie weit ich mit dem Plan komme :D.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Sorry, dass ich erst jetzt antworte!
      Ich bin leider noch nicht weitergekommen. City of Glass hatte ich noch angefangen, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt einfach keine Lust darauf und hab es wieder auf den SuB gelegt...bis die zeit gekommen ist, müssen die restlichen Bände wohl noch warten ;)

      Beim pendeln liest es sich super, da schafft man viel mehr als man annimmt finde ich :)
      Viel Spaß bei deinem Praktikum!

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen