Montag, 9. Februar 2015

Cover Monday #1


Juhu ihr Lieben :)
Gerade habe ich die Aktion "Cover Monday" von The Emotional Life Of Books entdeckt und mir ist direkt ein Cover eingefallen :)

Auf den ersten Blick mag es nicht besonders wirken. Anfangs hat mir einfach die Schlichtheit gefallen, aber jetzt, wo ich nur noch wenige Seiten zu lesen habe, weiß ich auch, dass es sehr gut zur Geschichte passt :)


Ich spreche von
"Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett. 



Bildquelle


Weit ist die Welt - und dunkel...
...und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Und das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe noch abwehren können, sind die magischen Siegel.
Als Arlens Mutter bei einem Dämonenangriff ums Leben kommt und sein vater nur tatenlos zusieht, flieht der Junge aus seinem Heimatdorf - auf der Suche nach Menschen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Bannzeichen noch nicht vergessen haben ...






 Die Elemente um den Titel passen hervorragend, genauso wie die leicht düstere Stimmung der unteren Hälfte!  
Generell bin ich von dem Buch begeistert, nicht nur von dem Cover ;)

Kennt ihr das Buch? Und wie gefällt euch das Cover?

 

 Liebste Grüße,
eure Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    mir sagt das Cover leider nicht so zu, aber das ist ja auch Geschmacksache. Das Buch habe ich schon lange auf meinem SuB liegen. Mal sehen, ob ich irgendwann dazu komme es zu lesen.

    Dein Blog gefällt mir, daher bleibe ich gleich mal als Leserin. :-)
    Bin auf Deine weiteren Beiträge gespannt.

    Ganz liebe Grüße

    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie hab ich den Eindruck, dass sich der Autor von Themen wie Mystik, Märchen und Schamanismus hat inspirieren lassen - kann das sein? Ich hab mich zwar damit noch nicht so viel beschäftigt, finde es aber ein interessantes Feld :).

    Von der Art her erinnert mich das Cover ein wenig an Trudi Canavans "Sonea"-Romane, da ist vorne drauf ja auch so eine Person in einem schwarzen Umhang abgebildet :).

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ja ist gut möglich. Ich hab mir grade mal den Schamanismus-Link angeschaut und da passt eigentlich recht gut :)

      Stimmt, da sind Ähnlichkeiten vorhanden, und die Vorgängerreihe von Sonea wurde ja auch in der Art gestaltet. Aber mir gefallen solche Cover :)

      LG
      Steffi

      Löschen